Heute 20

Gestern 42

Woche 231

Monat 926

Insgesamt 17353

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Schnellzugriff
SVG Logo klein        Willkommen beim
SV Gengenbach 1920 e.V.

SVG empfängt TuS Kinzigtal zum letzten Heimspiel vor der Winterpause

  • Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. Dezember 2017 14:55
  • Zugriffe: 461

Am Sonntag, den 10.12.2017 trifft der SVG in seinem letzten Heimspiel des Jahres auf den TuS Kinzigtal, der in der jüngsten Vergangenheit seinen Bekanntheitsgrad enorm gesteigert hat.

Richtig bekannt wurde der TuS Kinzigtal durch die Fernsehaktion mit dem deutsch-ghanaische Ex-Fußballspieler und heutige Jugendtrainer Hans Sarpei, der 2016 ungefähr eine Woche lang den TuS Kinzigtal trainierte. Darüber hinaus wurde die Mannschaft vom Kicker der Ortenau und von fussball.bo.de zur Mannschaft des Jahres 2017 gewählt. Seither geht es auch sportlich bergauf. So konnte man letzte Saison das erste Spiel seit ca. 5 Jahren gegen den FV Biberach gewinnen. In der aktuellen Saison stehen immerhin schon 3 Siege und 3 Unentschieden auf der Habenseite, das Torverhältnis liegt bei nur minus 22, ein Wert, der früher immer im negativen dreistelligen Bereich lag. Seit Manuel Reidel die Mannschaft trainiert, hat diese auch im taktischen Bereich sichtbare Fortschritte gemacht. Gespannt darf man auch sein, wie der TuS Kinzigtal die vierwöchige (!) Spielpause - hauptsächlich bedingt durch die zahlreichen Spielabsagen – wegstecken kann.

Der SVG ist also insgesamt gewarnt und muss sich auf entsprechende Gegenwehr einstellen. Trotzdem geht der SVG als klarer Favorit in das Heimspiel. Das Trainerduo Halsinger/Schindler war mit der Leistung in Dörlinbach sehr zufrieden, insbesondere die mannschaftliche Geschlossenheit, die Laufbereitschaft und der Einsatz und Willen aller Spieler ließen wenig Wünsche offen. Mit der gleichen Einstellung will man das Heimspiel gegen Kinzigtal bestreiten und den somit gerade gewonnenen Platz an der Sonne erfolgreich verteidigen.

Der SVG kann so gut wie aus dem Vollen schöpfen, einzig Kapitän Alexander Müller fehlt noch verletzungsbedingt. Er befindet sich aber wieder im Aufbautraining.

Spielbeginn im heimischen Kinzigtalstadion ist 14.30 Uhr.

Die zweite Mannschaft will ebenfalls mit einem Sieg den Anschluss ans vordere Tabellendrittel halten. Spielbeginn der Reserve ist 12.30 Uhr.

Trainerstimmen:

David Halsinger: ‚Wir wollen den Schwung aus den letzten beiden Spielen mitnehmen und als Sieger den Platz verlassen. Mit der gleichen Einstellung und Bereitschaft wie zuletzt sollte das auch gelingen‘.

Ralf ‚Maxe‘ Schindler: ‚Ich freue mich auf das Spiel gegen den TuS Kinzigtal, der sich in den letzten zwei Jahren ständig weiterentwickelt hat. Unser Ziel ist trotzdem ganz klar ein Heimsieg, ohne Wenn und Aber. Mit der zuletzt gezeigten Leistung wird dies auch möglich sein‘.