Heute 19

Gestern 358

Woche 512

Monat 1352

Insgesamt 37406

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

Schnellzugriff
SVG Logo klein        Willkommen beim
SV Gengenbach 1920 e.V.

Schmeichelhafter Sieg für die SG Gengenbach/Zell

Am vergangenen Sonntag gastierte die erste Mannschaft der SG Gengenbach/Zell in der Landesliga bei der SG Winden. Trotz einer durchwachsenen Leistung gewann die SG Gengenbach/Zell schlussendlich mit 3:2.

Zu Beginn der Partie entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich beide Mannschaften schwer taten in der Offensive für Gefahr zu sorgen.

Es dauerte bis in die 18. Spielminute, ehe Sophia Fischer mit einem Schuss von der Strafraumkante das 1:0 für die SG Gengenbach/Zell erzielte. Im weiteren Spielverlauf übernahmen die Gäste die Spielkontrolle, doch auch die SG Winden blieb gefährlich und hatte mit zwei Lattentreffern Pech im Abschluss.

In der 31. Spielminute erhöhte Steffi Gallus nach einem schönen Pass in die Spitze von Lena Franke auf 2:0 für die SG Gengenbach/Zell. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte kam der abstiegsgefährdete Tabellenzehnte aus Winden besser in das Spiel, traf in der 54. Minute erneut nur das Aluminium. Zehn Minuten später machte es Herr besser und traf zum 1:2 Anschlusstreffer für die SG Winden. In der Folge versuchte die SG Gengenbach/Zell wieder mehr die Spielkontrolle zu übernehmen, ließ jedoch im Spiel nach vorne an diesem Tag einiges vermissen. In der Schlussphase der Partie erhöhte Sophia Fischer in der 84. Minute zunächst mit ihrem zweiten Treffer an diesem Tag auf 3:1 für die Gäste, doch im Gegenzug stellte Herr den alten Abstand wieder her und traf zum 3:2. Die SG Winden versuchte in den letzten Minuten noch einmal alles, doch die SG Gengenbach/Zell brachte den Sieg über die Zeit.

Mit dem Sieg bleibt die SG Gengenbach/Zell mit nun 52 Punkten weiter auf dem 3. Tabellenplatz der Landesliga.

Im letzten Spiel der Saison trifft die erste Mannschaft der SG Gengenbach/Zell am Samstag, den 16.6 um 17.00 Uhr auf den Tabellenzweiten SG Au-Wittnau.